Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com/en Österreich www.omv.at/de-at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/de
Schließen

Fairtrade – Hilfe zur Selbsthilfe

Wussten Sie, dass Sie mit jeder Tasse VIVA Cafe etwas Gutes tun? Denn VIVA Cafe punktet nicht nur in Sachen Qualität, sondern trägt auch das Fairtrade-Gütesiegel. Das bedeutet, dass Dank Ihres Kaufs zertifizierte Kaffeeproduzenten-Organisationen stabile Mindestpreise und Prämien für Gemeinschaftsprojekte erhalten.
 
80 Prozent des Kaffees werden von 25 Millionen Kleinbauernfamilien produziert. Viele leben von weniger als 2 Dollar pro Tag, oft in abgelegenen Gegenden, und sind mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Als ganzheitliches Konzept hilft Fairtrade den Kleinbauernfamilien, sich aus dieser Spirale zu befreien. Auch unsere Umwelt profitiert, da bei dieser Unterstützung auch nachhaltige, klimaschonende Maßnahmen immer im Fokus stehen.
Der „faire Handel“ ermöglicht nicht nur mehr finanzielle Stabilität dank Mindestpreisen oder der Auszahlung einer Fairtrade-Prämie an die Kooperative, sondern fördert auch Selbstbestimmung und Verantwortungsübernahme durch die Stärkung demokratischer Strukturen in den Produzentenorganisationen. Hier einige Beispiele für Sie, wie viel Gutes mit der Fairtrade-Prämie getan wird:

Prämienprojekte in Nuevas Segovia, Madriz und Estelí (Nicaragua)

Gesundheit ist das Wichtigste: Die Wege bis zur nächsten Klinik oder zum nächsten Arzt sind auf dem Land in Nicaragua weit und beschwerlich. Deshalb werden hier Frauen gezielt für Gesundheitsvorsorge und Aufklärung ausgebildet, um als „ Botschafterinnen“ die übrigen weiblichen Mitglieder der Gemeinde zu schulen. 3.480 Frauen haben bereits teilgenommen. Mit der ansässigen Klinik wurde ein Konzept zur Krebsvorsorge (insbesondere aufgrund der hohen Rate an Gebärmutterhalskrebs) entwickelt, welches eine Diagnose innerhalb eines Tages ermöglicht.


Bildung ist Zukunft: Zur Unterstützung der Schulausbildung der Kinder werden den Mitgliedern von 38 Kooperativen regelmäßig entsprechende Materialien wie Schulranzen oder Unterrichtsmaterialien bereitgestellt. Jedes Jahr werden 3.000 Schulpakete ausgeteilt. Dies hat bereits zur Folge, dass hier alle Kinder zur Grundschule gehen können. Außerdem werden mit der Fairtrade-Prämie auch Stipendien für eine Teilnahme an weiterführenden Schulen und Universitäten vergeben. Zurzeit profitieren davon 56 Jugendliche – und sie dürfen zuversichtlich in die Zukunft blicken: Insgesamt konnten bereits 122 einen Abschluss erlangen, 83 davon an der Universität. 

Kaffee allein macht noch nicht satt: Die Produktion von Kaffee ist mit vielen Risiken verbunden. Ein großes Problem sind Ernteunsicherheiten und schwankende Preise. Deshalb werden Kleinbauern darin unterstützt, ihre Einkommen zu diversifizieren und sich durch den Anbau von Gemüse und Kleinviehzucht selbständig ernähren zu können.

  • 116 Familien haben eine kleine Hühnerzucht
  • 280 Familien haben Gemüsegärten zur Eigenversorgung
  • Insgesamt werden 281,4 ha für Bohnen- und 70 ha für Maisanbau bereitgestellt

Die Arbeit wird belohnt: In der Erntesaison arbeiten in den Verarbeitungsstätten der Kooperativen ca. 250 Arbeiter/-innen, die Hälfte davon sind Frauen. Damit sie ihren Lohn nicht nur für Lebensmittel ausgeben müssen, erhalten sie pro Ernte einen Lebensmittelkorb im Wert von 100 USD.
  

Prämienprojekte in Kottayam, im Distrikt Idukki und in Kerala (Südindien)

Hilfe zur Selbsthilfe: Die International Sustainable Academy ist die erste Ausbildungsinstitution im Besitz von Kleinbauern, in der Studenten direkt vom Bauern in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Experten die Praktiken für eine nachhaltige Landwirtschaft (Bio und Fairtrade) erlernen. Dazu wird zum Beispiel ein 3-monatiger Kurs angeboten. Außerdem fördert die Akademie den Austausch zwischen nationalen und internationalen Bauerngemeinschaften.

Pflanzendoktor-Service: Kleinbauern nehmen mit großer Begeisterung an den Kursen der Schulungsfarmen teil, wo sie Anbaumaßnahmen erlernen, um Produktivität und Qualität zu verbessern.

In diesem Video sehen Sie mehr zu den Projekten vor Ort.
 

Tankstellenfinder

Ölfinder