OMV Webseiten
Schließen

OMV Spende für Klinikpersonal der Inn-Kliniken

  • Zweckgebundene Spende in Höhe von EUR 10.000 für das InnKlinikum in Altötting, Burghausen, Mühldorf und Haag i. OB
  • Einsatz des Spendenbetrags zur gezielten Verbesserung der Kaffeeversorgung und -technik in den Sozialräumen des Klinikpersonals
  • Zusätzliche Sachspende von 120 kg bestem VIVA Kaffee durch die OMV Retail Deutschland Tankstellenorganisation
  • Kaffeegenuss für hoch belastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den schweren Zeiten der Corona-Pandemie

Erneut erhält das InnKlinikum mit seinen Häusern in Altötting, Burghausen, Mühldorf und Haag i. OB Unterstützung durch eine OMV Geld- und Sachspende. Neben einem Spendenscheck in Höhe von EUR 10.000 für die Beschaffung neuer Kaffeeautomaten stellt die OMV Retail Deutschland Tankstellenorganisation dieses Mal zusätzlich 120 kg feinsten Fairtrade Kaffee der Eigenmarke VIVA für die Versorgung des Klinikpersonals zur Verfügung. Aktuell arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des InnKlinikum unter den herrschenden schweren Pandemiebedingungen bis zur Erschöpfungsgrenze.

„Ich bedanke mich herzlich im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese großzügige Spende der OMV. Unsere Beschäftigten leisten seit 21 Monaten Großartiges bei der Bewältigung der Corona-Pandemie. Die Spende ist erneut Beweis für die Wertschätzung dieses Engagements”, so Thomas Ewald, Vorstandsvorsitzender des InnKlinikum Altötting und Mühldorf.

Kaffee ist ein weltweit beliebtes Genussmittel und bewährt sich gerade in Stressphasen als Muntermacher. Im Klinikalltag spielt das Heißgetränk daher auch eine besondere Rolle. „Wir möchten mit unserer zweckgebundenen Spende dem extrem stressbelasteten Klinikpersonal einen Moment des Durchatmens und Entspannens schenken und damit auch dessen außerordentliche Leistung für unsere Gesellschaft würdigen“, so Dr. Gerhard Wagner, Geschäftsführer der OMV Deutschland. Ausgewählte Bohnen für die exklusive VIVA Kaffeemischung und eine traditionelle italienische Röstung ergeben ein einzigartiges harmonisches Kaffeearoma mit feinster Crema – so bedeutet eine gute Tasse Kaffee immer einen Genussmoment im harten Alltag des InnKlinikum.

Hintergrundinformation:

OMV Deutschland GmbH
Die OMV Deutschland GmbH mit Unternehmenssitz in Burghausen ist eine 100%-Tochter des OMV Konzerns mit Sitz im österreichischen Wien. Sie steuert die übergreifenden Themen und die Querschnittsfunktionen, die für alle Geschäftsbereiche relevant sind. Dazu gehören die beiden Tochterunternehmen OMV Deutschland Operations GmbH & Co. KG und OMV Deutschland Marketing & Trading GmbH & Co. KG.

Die Kerntätigkeiten der OMV Deutschland Operations GmbH & Co. KG sind der Betrieb der Raffinerie- und Petrochemieproduktion, die Instandhaltung der technischen Anlagen sowie das Anbieten von Logistik- und Produktionsleistungen für Konzernunternehmen, Standortunternehmen und Dritte. Der Raffineriestandort in Burghausen agiert im strategischen Raffinerieverbund der OMV neben den beiden anderen Standorten Schwechat bei Wien und Petrobrazi in Rumänien. Burghausen hat eine jährliche Verarbeitungskapazität von rund 3,8 Mio Tonnen Rohöl. Es werden Mitteldestillate wie Kerosin, Diesel und Heizöl hergestellt. Den Schwerpunkt der Raffinerie bildet die Petrochemie. Dabei wird das Rohbenzin nicht zu Ottokraftstoffen, sondern im Weiteren zu petrochemischen Grundstoffen wie Ethylen, Propylen und Butadien verarbeitet.

Die OMV Deutschland Marketing & Trading GmbH & Co. KG ist verantwortlich für den Ankauf von Rohprodukten sowie den Verkauf von Zwischen- und Endprodukten. Neben der Entwicklung neuer Marken und Produkte steuert sie das OMV Tankstellengeschäfts in Deutschland. Aktuell werden in Deutschland rund 285 OMV Tankstellen im süddeutschen Raum mit Schwerpunkt Bayern und Baden-Württemberg betrieben.

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, sowie chemische Lösungskonzepte in verantwortlicher Weise und entwickelt innovative Lösungen für eine Kreislaufwirtschaft. Mit einem Konzernumsatz von EUR 17 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 25.000 (inkl. Borealis) im Jahr 2020 ist die OMV eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration & Production verfügt die OMV über eine starke Basis in Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Mittleren Osten & Afrika, der Nordsee, Russland und Asien-Pazifik als Kernregionen. 2020 lag die durchschnittliche Tagesproduktion bei 463.000 boe/d mit einem Schwerpunkt auf der Produktion von Erdgas. Im Bereich Refining & Marketing betreibt die OMV drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15% an ADNOC Refining und ADNOC Global Trading, mit einer Gesamtkapazität von mehr als 500.000 bbl/d. Das Unternehmen betreibt etwa 2.100 Tankstellen in zehn europäischen Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland. Im Jahr 2020 hat die OMV rund 164 TWh Erdgas verkauft. Im Bereich Chemicals & Materials ist die OMV gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Borealis einer der global führenden Anbieter fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und europäischer Marktführer in den Bereichen Basischemikalien, Pflanzennährstoffe und mechanisches Recycling von Kunststoffen. Gemeinsam mit ihren zwei wichtigen Joint Ventures – Borouge (mit der Abu Dhabi National Oil Company, ADNOC, in den Vereinigten Arabischen Emiraten) und Baystar™ (mit Total, in den USA), liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der OMV Unternehmensstrategie. Die OMV unterstützt den Übergang zu einer CO2-ärmeren Wirtschaft und hat messbare Ziele für die Reduzierung der CO2-Intensität und die Einführung neuer Energie- und petrochemischer Lösungen festgelegt.

Tankstellenfinder

Ölfinder