Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com/en Österreich www.omv.at/de-at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/de
Schließen

OMV und Gazprom unterzeichneten eine Absichtserklärung über gemeinsame Kulturprojekte

Alexey Miller, Chairman des Gazprom Management Committee und Rainer Seele, OMV Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor, unterzeichneten heute eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) über die Umsetzung gemeinsamer kultureller Projekte.

Neben der über 50-jährigen Zusammenarbeit im Energiesektor haben sich die OMV und Gazprom in den vergangenen Jahren immer wieder erfolgreich an verschiedenen Kulturprojekten beteiligt. Diese Projekte kommen der Gesellschaft zugute und sollen nun in den Jahren 2019 und 2020 fortgesetzt werden.

Das Dokument legt die allgemeinen Grundsätze für eine mögliche Zusammenarbeit zwischen der OMV und Gazprom fest. Die beiden Unternehmen wollen auch im Jahr 2019 gemeinsame Kulturprojekte umsetzen: Zum einen eine musikalisch-visuelle Aufführung „Kaiserliche Hauptstädte: St. Petersburg - Wien. 20. Jahrhundert”, die der russischen und österreichischen Kunst des 20. Jahrhunderts gewidmet ist und am 3. Oktober stattfindet. Zum anderen eine Kinderoper in der Wiener Staatsoper - eine Veranstaltung mit starkem sozialen Aspekt zugunsten benachteiligter Kinder, die für den 22. Dezember 2019 geplant ist.

Rainer Seele, OMV Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor: „Die Grundlage unserer guten langjährigen Beziehungen sind mehr als 50 Jahre Energiepartnerschaft. Nun wollen wir gemeinsam über diese rein wirtschaftliche Beziehung hinausgehen und die Verantwortung übernehmen, das gegenseitige Verständnis unserer Kulturen zu vertiefen und damit einen Beitrag zum besseren Verständnis der Menschen zu leisten. “

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von mehr als 20.000 im Jahr 2018 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich als Teil der Kernregion Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Russland, der Nordsee, dem Mittleren Osten & Afrika sowie Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. 2018 lag die Tagesproduktion bei rund 427.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien mit einer jährlichen Kapazität von 17,8 Mio Tonnen und über 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesellschaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. 2018 hat die OMV etwa 114 TWh Gas verkauft. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die OMV wird bis 2025 EUR 500 Mio in innovative Energielösungen investieren.
 

OMV Kultursponsoring
Als eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs trägt die OMV auch gesellschaftliche Verantwortung. Sie engagiert sich daher im sozialen Bereich sowie bei Sport-  und Kulturprojekten. Auf dem Kultursektor unterstützt die OMV bedeutende österreichische Kulturinstitutionen und fördert den kulturellen Austausch zwischen Österreich und OMV Kernregionen. Die OMV ist seit 2014 Generalsponsor der Wiener Staatsoper. Darüber hinaus ist sie seit mehreren Jahren Partnerin des Kunsthistorischen Museum Wien, des Wiener Konzerthauses sowie vom Leopold Museum und der Österreichischen Nationalbibliothek.
 

OMV und Gazprom: Gemeinsame Kulturprojekte
Im Jahr 2016 haben die OMV und Gazprom beschlossen, ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit mit gemeinsamen Kulturprojekte zu ergänzen. Ziel dieses kulturellen Dialogs ist es, den Dialog zwischen Russland und Österreich zu fördern und zu unterstützen. Dieses Engagement hat bereits eine Reihe von Veranstaltungen in Russland und Österreich ermöglicht. In den letzten Jahren spielten renommierte österreichische und russische Künstler zusammen bei einem Galakonzert in den St. Petersburger Philharmonikern - darunter Mitglieder der Wiener Philharmoniker, des Mariinski-Theaters und des Jugendsymphonieorchesters Russlands unter der Leitung von Juri Baschmet. Im Herbst 2017 fand im Kunsthistorischen Museum in Wien eine große Rubens-Ausstellung statt für die drei Werke von Peter Paul Rubens auf Einladung von OMV und Gazprom, von der Eremitage St. Petersburg in die österreichische Landeshauptstadt reisten. Im Jahr 2018 wurden in Wien Meisterwerke der Eremitage - unter anderem von Rembrandt, van Dyck, Tintoretto und Botticelli - ausgeliehen und zusammen mit Werken des Kunsthistorischen Museums präsentiert. Die in Wien gezeigte Ausstellung zog dann in die Eremitage in St. Petersburg, damit die Besucher sie im Herbst genießen konnten.