Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com/en Österreich www.omv.at/de-at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/de
Schließen

OMV und Gazprom unterzeichnen „Amendment Agreement“ zum „Basic Sale Agreement“ betreffend den möglichen Erwerb einer 24,98% Beteiligung an den Blöcken 4A/5A der Achimov-Formation durch OMV

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Art 17 MAR

OMV und Gazprom haben heute ein „Amendment Agreement“ zum „Basic Sale Agreement“ vom 3. Oktober 2018 unterzeichnet. Das „Amendment Agreement“ sieht insbesondere einen Kaufpreis von EUR 905 Millionen für den möglichen Erwerb einer 24,98% Beteiligung an den Blöcken 4A/5A der Achimov-Formation des Urengoi-Erdgas- und Kondensatfelds durch OMV vor.
 
Das geänderte „Basic Sale Agreement“ enthält außerdem die Eckpunkte sowie die nächsten Schritte hinsichtlich der Transaktion. Der Abschluss und die Durchführung der Transaktion selbst hängen unter anderem von der Genehmigung durch den Aufsichtsrat der OMV und von einer Einigung mit Gazprom hinsichtlich der finalen Transaktionsdokumente sowie behördlichen Genehmigungen zu einem späteren Zeitpunkt ab. Mit der Unterzeichnung der finalen Transaktions¬dokumente wird bis zum Ende des Jahres 2019 gerechnet.

Durch den Erwerb würde OMV Zugang zu den Blöcken 4A/5A der Achimov-Formation des Urengoi-Feldes, das sich in Westsibirien, Russland, befindet, erhalten. Beim Urengoi-Erdgasfeld handelt es sich um Russlands größtes Erdgas- und Kondensat-Feld und eines der größten Erdgasfelder der Welt. Es befindet sich in Westsibirien und umfasst eine Fläche von mehr als 12.000 km2. Der Erwerb würde die Reserven von OMV entsprechend des Produktionsanteils der OMV an Achimov 4A/5A bis zum Ende des Jahres 2044 um ungefähr 600 Millionen Barrel Öläquivalent („boe“) erhöhen. Der Betriebsführer rechnet mit dem Start der Produktion Ende 2020 und dem Erreichen eines Plateaus von mehr als 80.000 boe/Tag (Produktionsanteil von OMV) in 2026. Der Anteil von OMV an den Gesamtinvestitionen wird voraussichtlich ungefähr EUR 950 Millionen bis zum Ende des Jahres 2044 betragen, einschließlich der Erstattung von ungefähr EUR 75 Millionen für in den Jahren 2017 und 2018 getätigte Aufwendungen.

Hintergrundinformation:

OMV AktiengesellschaftDie OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von mehr als 20.000 im Jahr 2018 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich als Teil der Kernregion Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Russland, der Nordsee, dem Mittleren Osten & Afrika sowie Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. 2018 lag die Tagesproduktion bei rund 427.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien mit einer jährlichen Kapazität von 17,8 Mio Tonnen und über 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesell¬schaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. 2018 hat die OMV etwa 114 TWh Gas verkauft. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die OMV wird bis 2025 EUR 500 Mio in innovative Energielösungen investieren.