OMV Global
Schließen
Img_Master Pipeline Neu

Pipeline

Das Pipelinesystem ist die Lebensader der Raffinerie Burghausen und zeichnet sich durch einen nachhaltigen und sicheren Transport von Mineralölprodukten aus. 

Die Raffinerie Burghausen ist an mehrere Pipelines angeschlossen.

Über die Transalpine Pipeline (TAL) wird Burghausen mit Rohöl versorgt. Das im Hafen von Triest eingespeiste Rohöl wird durch Italien, Österreich und Bayern bis ins OMV Zwischenlager in Steinhöring transportiert. Von dort wird es über die 61 Kilometer lange OMV eigene Rohölleitung in die Raffinerie Burghausen befördert.

Viele der OMV Mineralölprodukte gelangen über eigene Produktpipelines sicher zu den entsprechenden Abnehmern und Auslieferungslagern. So werden von der Raffinerie Burghausen das OMV Tanklager Feldkirchen und der Flughafen München versorgt.

Das Tanklager Feldkirchen fungiert als wichtiger Logistik-Knotenpunkt für die Verteilung von Treibstoffen an den Flughafen München sowie Dieselkraftstoffen und Heizöl für den Großraum München. Insgesamt werden über das Pipelinesystem etwa 1,3 Mio. Tonnen Treib- und Heizstoffe für die Region zur Verfügung gestellt.

Neben Mineralölerzeugnissen werden schwerpunktmäßig auch petrochemische Produkte über Pipelines zu den Kunden der OMV transportiert: Propylen und Ethylen.
 
Eine Produktenleitung verläuft auf dem gemeinsamen Betriebsgelände von OMV und Borealis und beliefert diese mit Propylen.

Über eine weitere Pipeline versorgt die OMV Unternehmen des Bayerischen Chemiedreiecks bedarfsgerecht und verzögerungsfrei mit dem wichtigen Grundstoff Ethylen. Die zuverlässige Versorgung in enger Partnerschaft der OMV mit den benachbarten Industrieunternehmen ist einer der Grundpfeiler für die Stabilität und damit den Erfolg der regionalen Chemiebranche.

Aber auch überregional hat die Ethylen Pipeline der OMV eine große Bedeutung: Über die Zuleitung nach Gendorf ist die OMV über Münchsmünster an die insgesamt 360 Kilometer lange Ethylen-Pipeline Süd (EPS) nach Ludwigshafen an den großen westdeutschen Markt angeschlossen.

Der erste Schritt ist die Prüfung der möglichen Betroffenheit der OMV Pipeline, oder anderen Leitungsbetreibern durch Ihr Bauprojekt über das BIL Portal, dem bundesweiten Informationssystem zur Leitungsrecherche.

Die Anfrage bei den Spartenbetreibern ist für Sie kostenlos und einfach.
Wichtig: Ohne Ergebnis Ihrer BIL Anfrage können wir Ihnen keine Auskünfte oder weitere Informationen zu Ihrem Bauvorhaben geben. Bitte zeichnen Sie die Fläche der Anfrage möglichst genau.

BIL Anfrage

Über das Bundesweite Informationssystem zur Leitungsrecherche (BIL) erhalten Sie eine kostenlose Auskunft für Ihr Planungs- oder Bauvorhaben bzgl. eventueller Betroffenheiten von Leitungen. Hier erhalten Sie nicht nur Informationen zu OMV Leitungen. Mit nur einer Anfrage werden alle verbandsgelisteten Betreiber der Bereiche Gashochdruck, Öl und Chemie erreicht. Sie erhalten Ihre Auskunft in wenigen Tagen.
Stellen Sie hier Ihre Anfrage: Trassenauskünfte BIL 

Ihre BIL Anfrage hat eine Betroffenheit bestätigt?

Nachdem Ihre über BIL eingereichten Daten ergeben haben, dass Arbeiten in unserem Schutzstreifen geplant sind, bitte wir Sie innerhalb der nächsten drei Monate um genauere Informationen. 

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen zu, gerne per E-Mail an pipeline.germany@omv.com

  • eine exakte Baubeschreibung mit genauem Termin- und detailliertem Lageplan
  • einen Querschnitt im Maßstab 1:1000 
  • die Daten Ihres Auftraggebers unter Angabe der BIL-Nummer

Nach Erhalt reichen wir die Unterlagen an unsere Sachverständigen (LfU und TÜV) zur Begutachtung weiter. Die Stellungnahmen dieser Sachverständigen werden in eine Vereinbarung eingearbeitet, die Ihrem Auftraggeber durch unsere Rechtsabteilung übermittelt wird. 

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, übersenden Sie uns bitte alle notwendigen Unterlagen mindestens 6 Monate vor Ihrem geplanten Baubeginn.
Bitte informieren Sie uns auch, sollten trotz Betroffenheit keine Baumaßnahmen umgesetzt werden. 


Die wichtigsten Informationen im Überblick

Um die Sicherheit unserer Pipelines immer zu gewährleisten und Sie bei der Planung und Durchführung Ihres Vorhabens bestmöglich zu unterstützen, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt – im Merkblatt „Arbeiten im Schutzstreifen“ sowie in unserem Erklärfilm. Diese Quellen bieten Ihnen einen grundlegenden Einstieg, welche Themenbereiche für Bauprojekte zu berücksichtigen sind. Da jedes Bauvorhaben individuell ist, sind Details immer mit dem OMV Pipeline Team zu klären. Das gesamte Vorhaben wird von uns auch vor Ort begleitet.

Sie haben noch Fragen?

Sollten Sie Fragen haben, zu denen Sie hier keine Auskunft finden, wenden Sie sich gerne direkt an uns:
pipeline-germany@omv.com
oder telefonisch von Montag bis Donnerstag, 8:00 – 13:00 Uhr unter +49 8677 960 2171

Merkblatt: Arbeiten im Schutzstreifen der Pipeline der OMV Deutschland Operations GmbH & Co. KG (PDF, 2,9 MB)

Dieser Film richtet sich an alle, die ein Bauvorhaben planen oder Bauarbeiten durchführen, die eine der OMV Pipelines betreffen. Es dürfen keine Arbeiten im Schutzstreifen ohne Bauaufsicht und Unterweisung ausgeführt werden!

Sie erfahren im Film, welche behördlichen Auflagen und Sicherheitsbestimmungen Sie für einen korrekten und sicheren Verlauf Ihres Vorhabens beachten müssen. Darüber hinaus erhalten Sie wichtige Informationen, um die Arbeiten vor Ort sicher ausführen zu können.

Wichtig: Dieser Film ersetzt nicht die konkrete und unmittelbare Abstimmung aller Arbeiten mit dem OMV Pipeline Team – auch vor Ort.

Merkblatt

Das Merkblatt ist eine wichtige Ergänzung zu unserem Erklärfilm. Auch die im Video aufgeführten Daten und Fakten finden Sie hier noch einmal zum Nachlesen. Daher eignet sich das Dokument in besonderer Weise zur Weitergabe in Ihren Teams.
Merkblatt: Arbeiten im Schutzstreifen der Pipeline der OMV Deutschland Operations GmbH & Co. KG (PDF, 2,9 MB)

img_Rohölleitung_de

In Steinhöring wird Rohöl zwischengelagert und über eine 61 km lange Versorgungsleitung mit einer Kapazität von derzeit bis zu 540 Kubikmeter pro Stunde in die Raffinerie Burghausen gepumpt.​

img_Produktenleitung_de
Über die Produktenpipeline beliefert die Raffinerie der OMV Deutschland GmbH das Tanklager in Feldkirchen mit Heizöl extra leicht und Dieselkraftstoff für den Großraum München. Über die gleiche Leitung wird der Flugturbinentreibstoff von der Raffinerie Burghausen über das Tanklager Feldkirchen bis zum Flughafen München befördert und gelangt dort nach 125 km Transport in die Tanks unserer Kunden. Die Produktenpipeline ersetzt jährlich etwa 50.000 Tankwagenfahrten zu je 25 Tonnen.

img_Ethylen_Propylenleitung_de
Neben der Herstellung von Mineralölerzeugnissen liegt der Schwerpunkt der Raffinerie Burghausen auf der Produktion petrochemischer Basiskomponenten. Dank des kontinuierlichen Ausbaus der Ethylen- und Propylen-Produktionskapazitäten ist sie in ihrer Ausrichtung einzigartig in Deutschland. Weltweit nimmt sie eine Spitzenposition ein. Mit den Nachbarunternehmen Borealis, Wacker Chemie, Clariant und Vinnolit verbindet die OMV eine effiziente Partnerschaft. Als wichtigster Lieferant für Ethylen und Propylen nimmt die OMV eine Schlüsselrolle im Bayerischen Chemiedreieck ein. Über die 360 Kilometer lange Ethylen-Pipeline Süd (EPS) von Münchsmünster nach Ludwigshafen ist die Raffinerie Burghausen an den westdeutschen Markt angeschlossen.

So erreichen Sie uns...

Für alle Belange rund um die OMV Pipelines sind wir für Sie erreichbar.

Telefonisch von Montag bis Donnerstag, 08:00 – 13:00 Uhr:

Amelie Wolferstetter
Pipeline Sachbearbeitung    
+49 8677 960 2171

Julia Henker
Pipeline Sachbearbeitung    
+49 8677 960 2305

E-Mail: pipeline.germany@omv.com


Notfallnummer

Die OMV unterhält eine rund um die Uhr besetzte kostenfreie Notfallnummer für alle Fälle, die das Pipelinesystem betreffen. Diese lautet:

img_So erreichen Sie uns

In dringenden Fällen erreichen Sie uns unter dieser Nummer 24h, 365 Tage im Jahr.
Bitte beachten Sie, dass diese Nummer für Notfälle reserviert ist. Für alle anderen Anliegen finden Sie die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten hier.