Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschechische Republik www.omv.cz Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Serbien www.omv.co.rs Russland www.omv.ru Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com OMV Gas Österreich www.omv-gas.at OMV Gas Deutschland www.omv-gas.de OMV Gas Ungarn www.omv-gas.hu OMV Gas Niederlande www.omv-gas.nl
Borealis Websites
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Neue Butadien-Anlage in Betrieb

  • OMV startet neue Butadien-Anlage in der Raffinerie Burghausen
  • Feierliche symbolische Inbetriebnahme mit Staatskanzleiminister Marcel Huber und OMV Senior Vice President Alois Virag
  • Weltweit großes Wachstumspotential für Butadien in der Kunststoffindustrie

Burghausen, 19. Juni 2015 – Im Rahmen eines Festaktes fand am 19. Juni 2015 die symbolische Inbetriebnahme der neu gebauten Butadien-Anlage in der Raffinerie Burghausen statt. Ehrengäste Staatsminister Marcel Huber und Senior Vice President Alois Virag drückten gemeinsam den Startknopf. Die OMV führt ihren strategischen Kurs damit konsequent fort und setzt an ihren integrierten Raffineriestandorten weiter verstärkt auf die petrochemische Produktion.

Butadien ist ein wichtiger Grundstoff in der Kunststoffindustrie und wird hauptsächlich in der Automobilindustrie und Reifenherstellung eingesetzt. Weltweit zeichnet sich eine deutlich wachsende Nachfrage nach Butadien ab. Damit setzt die OMV wiederholt frühzeitig auf eine Entwicklung im Raffineriemarkt und führt die laufende Optimierung und Integration ihrer Raffineriestandorte fort. Mit der neuen Butadien-Anlage legt die OMV ihren Fokus verstärkt auf die Petrochemie und investiert in die Produktion für strategische Wachstumsmärkte.

Während des feierlichen Festakts mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft hob Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber hervor: „Bayern und die bayerischen Unternehmen sind Wirtschaftsmotor für ganz Deutschland. Dieser Erfolg ist kein Zufall. Einen großen Anteil daran haben die innovativen Unternehmer, die mit Kreativität und Weitblick in bayerische Standorte investieren. Bestes Beispiel dafür ist die moderne Butadien-Anlage in Burghausen. Sie sichert Arbeitsplätze im bayerischen Chemiedreieck und steht gleichzeitig für eine Investition in die Zukunft.“

Alois Virag, Leiter OMV Refining & Petrochemicals, betont: „Die neue Butadien-Anlage macht uns noch wettbewerbsfähiger und verbessert unsere gute wirtschaftliche Position nachhaltig. Die Investition in den Neubau ist auch ein klares Signal für den Industriestandort Burghausen und das Bayerische Chemiedreieck. Aufgrund des globalen Wandels der Raffineriebranche spielen neben den klassischen Erdölprodukten petrochemische Erdölderivate international eine zunehmend wichtige Rolle.“

Weitere Informationen zu Butadien:
Butadien ist ein gasförmiger, ungesättigter Kohlenwasserstoff, der im petrochemischen Teil der Raffinerie aus dem Nebenprodukt der Ethylen-Anlage C4 im sogenannten Crack-Verfahren hergestellt wird. Es stellt einen wichtigen Grundstoff für die Chemie- und Kunststoffindustrie dar, der nur schwer durch andere Materialien ersetzt werden kann. Anwendung findet das Gas hauptsächlich bei der Herstellung von Reifen. Hier trägt es in Kombination mit anderen Werkstoffen zu Eigenschaften wie guter Bodenhaftung bei allen Witterungsbedingungen, hoher Laufleistung, geringeren Abrollgeräuschen, weniger Gewicht und weniger Rollwiderstand bei. Gerade diese Faktoren liefern bei der Sicherheit und bei der Senkung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen von Fahrzeugen einen nennenswerten Beitrag. Darüber hinaus spielt Butadien eine wesentliche Rolle in der Kunststoffverarbeitung der Automobilindustrie und der Fabrikation hochwertiger Gummi- und Latexprodukte, beispielsweise im Medizinsektor, aber auch im Textil-, Sport-, Spielwaren- und Computerbereich.

Hintergrundinformation:

OMV Deutschland GmbH
Die OMV Deutschland ist ein wichtiger Versorger von Mineralölprodukten in Süddeutschland. Sie ist eine 100%-Tochter des OMV Konzerns, einem integrierten, internationalen Öl- und Gaskonzern mit Sitz in Wien, Österreich. Die Aktivitäten umfassen das Raffinerie-, Geschäftskunden- und Tankstellengeschäft. Die OMV Deutschland verfügt derzeit über rund 300 Tankstellen, davon mehr als 220 in Bayern. Dies entspricht einem Marktanteil von knapp 10%. Weitere Stationen befinden sich in Baden-Württemberg und Hessen.

Das OMV Tanklager Feldkirchen, bestehend aus eigenen Lagertanks sowie Tanks, die im Auftrag des Erdölbevorratungsverbands (EBV) betrieben werden, gewährleistet seit Anfang der 1970er Jahre die Versorgungssicherheit des Großraums München und der Region mit Diesel und Heizöl. Mit Kerosin aus der Raffinerie Burghausen ist das Tanklager Feldkirchen über eine direkte Pipeline Hauptlieferant des Flughafens München.

Der Raffineriestandort in Burghausen agiert im strategischen Raffinerieverbund der OMV neben den beiden anderen Standorten Schwechat bei Wien und Petrobrazi in Rumänien. Burghausen hat eine jährliche Verarbeitungskapazität von 3,8 Mio Tonnen Rohöl. Es werden Mitteldestillate wie Kerosin, Diesel und Heizöl hergestellt. Den Schwerpunkt der Raffinerie bildet die Petrochemie – der gesamte Benzinschnitt fließt in die Produktion petrochemischer Grundstoffe wie Ethylen, Propylen und Butadien für die Kunststoffindustrie.

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 36 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 25.500 im Jahr 2014 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein ausgeglichenes internationales Portfolio. 2014 lag die Tagesproduktion bei rund 309.000 boe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen und mit Ende 2014 über rund 4.100 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2014 hat die OMV in etwa 123 TWh Gas verkauft.

Tankstellenfinder

Ölfinder