Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschechische Republik www.omv.cz Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Serbien www.omv.co.rs Russland www.omv.ru Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com OMV Gas Österreich www.omv-gas.at OMV Gas Deutschland www.omv-gas.de OMV Gas Ungarn www.omv-gas.hu OMV Gas Niederlande www.omv-gas.nl
Borealis Websites
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Girls’ Day 2015: OMV Raffinerie „in Frauenhand“

  • Interessierte Schülerinnen erhielten Einblicke in die OMV Burghausen
  • Beruf der Chemikantin und Werksfeuerwehrfrau wurden vorgestellt
  • Ausbildungsleiter Robert Hasl freut sich über den regen Zuspruch

Burghausen, 24. April 2015 – Zum gestrigen bundesweiten Girls‘ Day 2015 besuchten neun Mädchen aus den unterschiedlichsten Jahrgangsstufen der umliegenden Schulen die OMV Raffinerie Burghausen. Der Ausbildungsleiter Robert Hasl stellte den Teilnehmerinnen das Unternehmen und die Raffinerie vor. Detailliert erläuterte er ihnen die Berufsbilder der Chemikantin und Werksfeuerwehrfrau. Damit sie sich ein eigenes Bild vom Innenleben machen können, fand anschließend gemeinsam mit dem Ingenieur Thomas Georg eine Begehung der Raffinerieanlagen statt. Ein Besuch in der Zentralen Messwarte und dem firmeneigenen Labor mit dem Leiter Dr. Stephan Laib beendete den spannenden Rundgang.

Der jährliche Girls‘ Day bietet Schülerinnen die Gelegenheit sich über naturwissenschaftliche und technische Berufe zu informieren. Ziel ist es Talente zu fördern und Mädchen zu bestärken, neue Berufswege zu gehen – fernab vom herkömmlichen Rollenverständnis. Bei den Teilnehmerinnen in Burghausen wurden die Erwartungen erfüllt: sie zeigten sich begeistert von den neuen Eindrücken, der Größe der Raffinerieanlagen und vor allem den vielen Möglichkeiten, die die OMV Auszubildenden bietet.

Auch Ausbildungsleiter Robert Hasl freute sich über den regen Zuspruch: „Es war ein großes Vergnügen, den sehr interessierten jungen Damen unsere Raffinerie und die Ausbildungsberufe der OMV Deutschland näherzubringen. Das Interesse an MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) Ausbildungsberufen ist bei den Schülerinnen ungebrochen groß.“

Nach einem gemeinsamen Essen in der Werkskantine gab es ein persönliches Abschlussgespräch mit dem Geschäftsführer der OMV Deutschland, Dr. Gerhard Wagner. Er ermutigte die Mädchen: „Wir haben Euch zu uns eingeladen, damit Ihr euch selbst einen Eindruck davon verschaffen könnt, wie wir hier arbeiten. Es ist mir persönlich ein Anliegen, Frauen und Mädchen an die technischen Berufe heranzuführen und in unserem Unternehmen zu fördern. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass Ihr heute bei uns zu Gast seid!“

Der Girls' Day wird im Rahmen eines bundesweiten Aktionsprogramms seit 2001 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung jährlich durchgeführt. Schülerinnen erhalten Einblicke in verschiedene Berufe, die das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Mädchen erweitern sollen. Ziel dieser Aktion ist es, mehr Mädchen für technikorientierte Berufe zu begeistern.

Hintergrundinformation:

OMV Deutschland GmbH
Die OMV Deutschland ist ein wichtiger Versorger von Mineralölprodukten in Süddeutschland. Sie ist eine 100%-Tochter des OMV Konzerns, einem integrierten, internationalen Öl- und Gaskonzern mit Sitz in Wien, Österreich. Die Aktivitäten umfassen das Raffinerie-, Geschäftskunden- und Tankstellengeschäft. Die OMV Deutschland verfügt derzeit über rund 300 Tankstellen, davon mehr als 220 in Bayern. Dies entspricht einem Marktanteil von knapp 10%. Weitere Stationen befinden sich in Baden-Württemberg und Hessen.

Das OMV Tanklager Feldkirchen, bestehend aus eigenen Lagertanks sowie Tanks, die im Auftrag des Erdölbevorratungsverbands (EBV) betrieben werden, gewährleistet seit Anfang der 1970er Jahre die Versorgungssicherheit des Großraums München und der Region mit Diesel und Heizöl. Mit Kerosin aus der Raffinerie Burghausen ist das Tanklager Feldkirchen über eine direkte Pipeline Hauptlieferant des Flughafens München.

Der Raffineriestandort in Burghausen agiert im strategischen Raffinerieverbund der OMV neben den beiden anderen Standorten Schwechat bei Wien und Petrobrazi in Rumänien. Burghausen hat eine jährliche Verarbeitungskapazität von 3,8 Mio Tonnen Rohöl. Es werden Mitteldestillate wie Kerosin, Diesel und Heizöl hergestellt. Den Schwerpunkt der Raffinerie bildet die Petrochemie – der gesamte Benzinschnitt fließt in die Produktion petrochemischer Grundstoffe wie Ethylen, Propylen und Butadien für die Kunststoffindustrie.

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 36 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 25.500 im Jahr 2014 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein ausgeglichenes internationales Portfolio. 2014 lag die Tagesproduktion bei rund 309.000 boe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen und mit Ende 2014 über rund 4.100 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2014 hat die OMV in etwa 123 TWh Gas verkauft.

Girl´s Day 2015 Gruppenfoto, (JPG, 2,9 MB)

Girl´s Day 2015 Laborbesichtigung, (JPG, 547,3 KB)

Girl´s Day 2015 Raffineriebesichtigung, (JPG, 631,5 KB)

Tankstellenfinder

Ölfinder