Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschechische Republik www.omv.cz Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Serbien www.omv.co.rs Russland www.omv.ru Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com OMV Gas Österreich www.omv-gas.at OMV Gas Deutschland www.omv-gas.de OMV Gas Ungarn www.omv-gas.hu OMV Gas Niederlande www.omv-gas.nl
Borealis Websites
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Die OMV begrüßt zum Ausbildungsstart

  • Fünf Schulabsolventen beginnen 2016 ihre Ausbildung zum Chemikanten bei der OMV
  • Feierliche Einführungsveranstaltung am 21. Oktober für Auszubildende und Eltern 
  • Repräsentanten der OMV informieren zu Unternehmen und Ausbildungsprogramm

Burghausen, 10. November 2016 – Im Rahmen einer feierlichen Einführung hat die OMV am Freitag, den 21.10.2016 ihre neuen Auszubildenden begrüßt. Zum 1. September 2016 hatten die fünf angehenden Chemikanten am Standort Burghausen mit ihrer Arbeit begonnen. Die ambitionierten Schulabsolventen haben sich für ein umfassendes Ausbildungsprogramm von dreieinhalb Jahren Dauer entschieden. Bei der Begrüßungsfeier gaben Repräsentanten der OMV den Auszubildenden und ihren Familienangehörigen nähere Einblicke ins Unternehmen und seine Ausbildungsphilosophie.

Nach einem anspruchsvollen Auswahlverfahren hatten sich die fünf Schulabgänger für einen der begehrten Ausbildungsplätze bei der OMV Deutschland qualifiziert. Auf der jährlich stattfindenden Einführungsfeier begrüßte Robert Hasl als Leiter Aus- und Weiterbildung die Anwesenden. Anschließend erklärte Personalleiter Engelbert Zehentmaier in Vertretung der Geschäftsführung: „Wir bieten jungen Menschen ein fundiertes und innovatives Ausbildungsprogramm für einen gelungenen Berufseinstieg. Eine solide Vertrauensbasis zwischen Ausbildungsbetrieb, Auszubildenden und deren Elternhaus ist uns ein großes Anliegen. Weiter setzen wir auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungswerk Burghausen (BBiW), der Bildungsakademie Inn-Salzach (BIT) und den Berufsschulen.“

Auch der Betriebsratsvorsitzende Sven Heß richtete Grußworte an die Auszubildenden: „Der Betriebsrat der OMV Deutschland freut sich über die neuen Auszubildenden und hat jederzeit ein offenes Ohr für ihre Belange. Als Arbeitnehmervertreter ist es uns ein großes Anliegen, junge Menschen bei ihren ersten Schritten in der Berufswelt und bei ihrer weiteren Karriere bestmöglich zu unterstützen.“

Nach einer Unternehmenspräsentation von Moderator Robert Hasl und gemeinsamer Stärkung lud Ausbildungskoordinator Christian Luckwaldt zur Werksrundfahrt. Am Ende der Begrüßungsveranstaltung nutzten Auszubildende und Eltern die Gelegenheit, ihre noch offene Fragen rund um die Ausbildung zu stellen und in einen regen Austausch einzutreten. 

Hintergrundinformation:

OMV Deutschland GmbH
Die OMV Deutschland ist ein wichtiger Versorger von Mineralölprodukten in Süddeutschland. Sie ist eine 100%-Tochter des OMV Konzerns, einem integrierten, internationalen Öl- und Gaskonzern mit Sitz in Wien, Österreich. Die Aktivitäten umfassen das Raffinerie-, Geschäftskunden- und Tankstellengeschäft. Die OMV Deutschland verfügt derzeit über rund 300 Tankstellen, davon mehr als 220 in Bayern. Dies entspricht einem Marktanteil von knapp 10%. Weitere Stationen befinden sich in Baden-Württemberg und Hessen.

Das OMV Tanklager Feldkirchen, bestehend aus eigenen Lagertanks sowie Tanks, die im Auftrag des Erdölbevorratungsverbands (EBV) betrieben werden, gewährleistet seit Anfang der 1970er Jahre die Versorgungssicherheit des Großraums München und der Region mit Diesel und Heizöl. Mit Kerosin aus der Raffinerie Burghausen ist das Tanklager Feldkirchen über eine direkte Pipeline Hauptlieferant des Flughafens München.

Der Raffineriestandort in Burghausen agiert im strategischen Raffinerieverbund der OMV neben den beiden anderen Standorten Schwechat bei Wien und Petrobrazi in Rumänien. Burghausen hat eine jährliche Verarbeitungskapazität von 3,8 Mio Tonnen Rohöl. Es werden Mitteldestillate wie Kerosin, Diesel und Heizöl hergestellt. Den Schwerpunkt der Raffinerie bildet die Petrochemie – der gesamte Benzinschnitt fließt in die Produktion petrochemischer Grundstoffe wie Ethylen, Propylen und Butadien für die Kunststoffindustrie.

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 24.100 im Jahr 2015 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. In Upstream fokussiert OMV die Aktivitäten auf drei Kernregionen – CEE (Rumänien, Österreich), Nordsee sowie Mittlerer Osten und Afrika – und auf ausgewählte Entwicklungsregionen. 2015 lag die Tagesproduktion bei rund 303kboe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio Tonnen und mit Ende 2015 über rund 3.800 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2015 hat die OMV in etwa 110 TWh Gas verkauft.

Tankstellenfinder

Ölfinder