Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com/en Österreich www.omv.at/de-at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr Vereinigte Arabische Emirate www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/de
Schließen

OMV veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2018

Am 18. April 2019 veröffentlichte die OMV, das internationale, integrierte Öl- und Gasunternehmen mit Sitz in Wien, ihren 14. Nachhaltigkeitsbericht. Der OMV Nachhaltigkeitsbericht gibt einen detaillierten Überblick über die Nachhaltigkeitsperformance des Unternehmens sowie seine Aktivitäten, Erfolge und Herausforderungen. 

Im November 2018 publizierte die OMV ihre Nachhaltigkeitsstrategie 2025 mit 15 messbaren Zielen in fünf Schwerpunktbereichen der Nachhaltigkeit. In Anerkennung der Ziele des Pariser Klimaabkommens inkludiert die OMV Ziele zur Reduzierung der CO2-Intensität ihrer Geschäftstätigkeit und ihres Produktportfolios. Der Nachhaltigkeitsbericht gibt einen Überblick über die Pläne der OMV zur Erreichung dieser Nachhaltigkeitsziele. 

Rainer Seele, OMV Vorstandsvorsitzender: „Die globale Energielandschaft ist von einer wachsenden Energienachfrage geprägt. Als sozial verantwortliches Unternehmen müssen wir das richtige Gleichgewicht zwischen leistbarer Energie, Versorgungssicherheit und Klimaschutz finden.“

Um dieses richtige Gleichgewicht bei der verantwortungsbewussten Unternehmensführung und dem Übergang in eine CO2-arme Zukunft zu finden, arbeitet die OMV daran, die Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden mit Gas zu erhöhen. Gas macht bereits 57% des OMV Upstream Portfolios aus. Ebenso wird die OMV den Einsatz von Erdöl als Rohstoff für die Petrochemie verstärken. Insgesamt wird die OMV bis 2025 bis zu EUR 500 Mio in innovative Energielösungen für eine CO2-ärmere Zukunft investieren. Dazu gehören das ReOil Innovationsprojekt zur Integration der Kreislaufwirtschaft in die Erdölwertschöpfungskette sowie die Co-Processing Technologie zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. 

Mit ihren Aktivitäten zur Wirtschafts- und Community-Entwicklung trägt die OMV bereits in 23 Ländern dazu bei, das Leben der Menschen besser zu machen. 

OMV Nachhaltigkeitsbericht 2018 Highlights

  • 12% Reduzierung der Unfallhäufigkeit
  • 371.000 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart durch realisierte Projekte
  • 470 TJ Energieeinsparungen aus umgesetzten Raffinerieprojekten
  • EUR 40 Mio. für Forschung und Entwicklung im Bereich der innovativen Technologien 
  • Über 900.000 Menschen profitierten von 191 Community-Entwicklungsprojekten.
  • Die OMV wurde als einziges österreichisches Unternehmen in den Dow Jones Sustainability Index (DJSI World) aufgenommen.
  • Die OMV erhielt den Prime Status beim ISS-oekom-Rating und positioniert sich damit unter den Top 5% der Öl- und Gasunternehmen mit der besten ESG (Environment, Social and Governance) Leistung.
  • Die OMV hat einen CDP-Klimaschutz-Score von A- (Leadership) erreicht. Damit gehört die OMV zu den elf führenden Unternehmen der globalen Öl- und Gasbranche. 

Der Nachhaltigkeitsbericht wird nach den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt - der weltweit am häufigsten verwendeten Richtlinie für die Nachhaltigkeitsberichterstattung. 

Der Nachhaltigkeitsbericht sowie regelmäßige Informationen über die Initiativen der OMV im Bereich Nachhaltigkeit sind unter www.omv.com/sustainability verfügbar. Der OMV Nachhaltigkeitsbericht 2018 ist hier zum Download verfügbar.

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von mehr als 20.000 im Jahr 2018 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich als Teil der Kernregion Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Russland, der Nordsee, dem Mittleren Osten & Afrika sowie Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. 2018 lag die Tagesproduktion bei rund 427.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien mit einer jährlichen Kapazität von 17,8 Mio Tonnen und über 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesellschaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. 2018 hat die OMV etwa 114 TWh Gas verkauft. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die OMV wird bis 2025 EUR 500 Mio in innovative Energielösungen investieren.